Maria Montessori : Kalenderblatt: 31. August 1870

Die Serie „Kalenderblatt“ erinnert an wichtige Ereignisse, die die deutsche Bildungs-landschaft geprägt haben. Auf diesem „Kalenderblatt“ steht der Tag, an dem die italienische Pädagogin Maria Montessori geboren wurde.

Florentine Anders / 31. August 2018
Die Pädagogin Maria Montessori wurde vor 148 Jahren in Italien geboren.
Die Pädagogin Maria Montessori wurde vor 148 Jahren in Italien geboren.
©Getty Images

Am 31. August 1870 wurde die Ärztin und Pädagogin Maria Montessori im italienischen Chiaravalle als Kind einer bildungsbürgerlichen Familie geboren. Ihre Philosophie und pädagogische Methode prägen auch heute in Deutschland nicht nur Schulen oder Kitas, die „Montessori“ im Namen tragen. Einzelne Elemente der Theorie oder von ihr entwickelte Materialien finden sich weltweit in unzähligen Bildungseinrichtungen wieder.

Als eine der wenigen Frauen an den damaligen Hochschulen studierte Maria Montessori in Rom zunächst Naturwissenschaften und anschließend Medizin. Nach dem Studium arbeitete sie in einer psychiatrischen Klinik, wo sie sich auf Kinderheilkunde spezialisierte. Aus ihrer Vortragsreihe zur Erziehung geistig behinderter Kinder ging schließlich ein heilpädagogisches Ausbildungsinstitut in Rom hervor, das sie selbst zwei Jahre leitete.

Mit 36 Jahren eröffnete sie in einem Elendsviertel von Rom ihr legendäres Kinderhaus „Casa dei Bambini“ für Kinder aus sozial schwachen Familien. Aus den Erfahrungen und Beobachtungen dort entwickelte sie ihre „Montessori-Methode“. In ihrem Bildungskonzept rückte sie das Kind als selbstständigen Menschen mit seiner Eigeninitiative und Neugierde in den Mittelpunkt. Maria Montessori entwickelte eigens Sinnesmaterialien, die das Interesse und die Aufmerksamkeit der Kinder wecken sollen.

Die schnellen Lernerfolge der Kinder in ihrem Kinderhaus sorgten für Aufsehen. Hospitantinnen aus Italien und ganz Europa kamen nach Rom, um die Methode kennenzulernen. Schließlich reiste Maria Montessori selbst mit Ausbildungslehrgängen durch die Welt. Diese Reisen führten sie nicht nur durch Europa, sondern unter anderem auch in die USA und nach Indien. Am 6. Mai 1952 starb sie in den Niederlanden, wo sie zuletzt ihren Wohnsitz hatte.

Mehr zum Thema

Wer tiefer in die Montessori-Pädagogik eintauchen möchte, kann das demnächst im Kino tun. Am 6. September startet in Deutschland der französische Dokumentarfilm „Das Prinzip Montessori – die Lust am Selber-Lernen“ von Alexandre Mourot. Mit seiner Kamera hat der Filmemacher den Alltag der Kinder in Frankreichs ältester Montessori-Schule begleitet.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Aktuelle Browser finden Sie hier. x