Audiovisuelles Lernen : Lernen mit Erklärvideos

Die Visualisierung eines Sachverhaltes ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Dies gilt umso mehr, wenn Schüler:innen ein Thema in einem Erklärvideo darstellen sollen, denn neben der Sache muss auch die Technik beherrscht werden. Doch wenn diese Anforderung schon früh eingeübt und kontinuierlich ausgebaut wird, entstehen erstaunliche Produkte.

Dieser Artikel erschien in PÄDAGOGIK 01/22 Visualisieren
Kristina Planer
Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Die Digitalisierung bleibt eine Herausforderung für Schulen
Bevor der Unterricht an Schulen mit digitalen Medien bereichert werden kann, ist ein Medienkonzept erforderlich. Zudem müssten sich, so Forscher, Lehrkräfte mit Beginn der Digitalisierung beständig weiterbilden, damit der Anschluss an gesellschaftliche Entwicklungen nicht verloren geht.
©dpa

Audiovisuelles Lernen in Form von Webvideos hat bei Jugendlichen in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Die Videoplattform YouTube ist mit 86 Prozent bei den befragten Schüler:innen das am häufigsten genutzte digitale Medium, und 47 Prozent der YouTube nutzenden Schüler:innen verwenden verschiedene Erklärvideoclip-Formate (siehe Kasten 1) in allen Unterrichtsfächern selbstständig als Bildungsquelle (Rat für kulturelle Bildung 2019). Erklärvideos sind somit aus der Lebenswelt vieler Lernenden nicht mehr wegzudenken.

Logo Pädagogik

Diesen Artikel der Zeitschrift „Pädagogik“ können wir Ihnen durch die freundliche Unterstützung von „Beltz“ als PDF zur Verfügung stellen.