App-Tipp

Berufsorientierung : „Circles“ bietet einen Leitfaden für ein sinnreiches Leben

Die Digitalisierung bringt viele Möglichkeiten für Lehrerinnen und Lehrer, ihren Unterricht neu zu gestalten, kreativer zu werden und sich effizienter zu organisieren. Das Angebot ist groß. Allein fällt es vielen Lehrkräften jedoch schwer, sich im Dschungel der digitalen Anwendungen zu orientieren. Das Schulportal hat Leserinnen und Leser über Facebook und Twitter nach ihren Empfehlungen gefragt. „Ikigai“ ist ein Konzept aus Japan und bedeutet übersetzt „Das, wofür zu leben sich lohnt“. Die App „Circles“ nutzt diese Methode und unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Berufs- und Studienorientierung. Lehrerin Sandra Thomalla hat die Anwendung ausprobiert.

19. Mai 2022

Es gibt eine Vielzahl an Apps für die Schule. Doch wie erkennen Lehrkräfte, was eine gute App ausmacht und welche Anwendung tatsächlich nützlich ist? Das Schulportal gibt hier einen Überblick.

Schülerinnen und Schüler arbeiten mit einer App auf Tablets im Unterricht.
Apps auf Smartphone, Tablet oder dem PC bieten neue Möglichkeit bei der Unterrichtsgestaltung und der Organisation von Schule.
©Pia Bublies

Was bietet die App?

Die App „Circles“ ist ein Tool zur Selbst- und Berufserkundung für Schülerinnen und Schüler. Das Konzept von „Circles“ basiert auf „Ikigai“, einer japanischen Lebensphilosophie: So erhalten die Nutzenden zunächst 100 Fragen dazu, was sie lieben, und 100 Fragen dazu, was die Welt ihrer Ansicht nach braucht. Diese Selbsteinschätzung wird ergänzt durch die Fremdeinschätzung, das heißt, die Schülerinnen und Schüler können Eltern oder andere Vertrauenspersonen bitten, in 100 Fragen einzuschätzen, worin sie selbst gut sind.

Die Ergebnisse der Selbst- und Fremdeinschätzung werden dann mit echten Berufsprofilen abgeglichen. Das Besondere ist, dass Berufstätige diese Einschätzungsfragen für ihren Beruf ebenfalls beantwortet haben. Im Matching können die Schülerinnen und Schüler nun sehen, mit welchen Berufen die höchste Übereinstimmung vorhanden ist. Die App bietet dann die Möglichkeit, mehr über diese Berufstätigen zu erfahren und Informationen zu den genannten Berufen zu erhalten.

Wie kann die App im Unterricht eingesetzt werden?

Ich setze die App in der gymnasialen Oberstufe im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung ein. Die Ergebnisse dieser Selbsterkundung können als Inspiration und Impulsgeber für weitere Recherchen zu Studien- und Berufsmöglichkeiten genutzt werden. Ich kann mir aber auch gut den Einsatz in der Sekundarstufe I vorstellen. Zusätzlich kann die Plattform circles.klett.de genutzt werden, um zum Beispiel Recherchen zu Berufen durchzuführen oder weitere kostenlose Materialien zu nutzen.

Wieso würden Sie die Anwendung weiterempfehlen?

Die App kann im Unterricht oder auch zu Hause von den Schülerinnen und Schülern angewendet werden. Von Vorteil ist, dass die App einfach zu bedienen ist und wenig Zeit aufgewendet werden muss. Besonders gelungen finde ich auch die Möglichkeit, dass Fremdeinschätzungen durch andere vorgenommen werden können und dann automatisch in die Auswertung einfließen.

Auf einen Blick

Wofür?

Berufsorientierung ab der Sekundarstufe I

Kosten?

Die Anwendung ist kostenlos.

Ausstattung

Die „Circles“-App kann auf ein Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden.

Bei den App-Tipps handelt es sich um Empfehlungen von Lehrkräften für Lehrkräfte. Das Deutsche Schulportal hat diese nicht mit Blick auf die aktuellen DSGVO-Richtlinien geprüft. Wenn Sie die App an Ihrer Schule einsetzen möchten, wenden Sie sich am besten an die zuständige Schulbehörde für eine datenschutzrechtliche Beurteilung.

Zur Person

  • Sandra Thomalla unterrichtet an einem bilingualen Gymnasium die Fächer Deutsch, Geschichte und Studium & Beruf.
  • Sie koordiniert außerdem die Berufs- und Studienorientierung an der Schule.