Themenwochen Deutscher Schulpreis : Alle Termine und Inhalte

Der Deutsche Schulpreis 20|21 Spezial macht die Konzepte sichtbar, die Schulen während der Corona-Pandemie entwickelt haben. Bei den 366 Bewerbungen haben sich sieben Themenbereiche herauskristallisiert, die Schulen aktuell besonders beschäftigen. Ab dem 22. März widmet das Schulportal gemeinsam mit der Deutschen Schulakademie jedem der sieben Bereiche eine digitale Themenwoche.
Florentine Anders / 22. März 2021

Der Deutsche Schulpreis 20I21 Spezial der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung hat in seiner Sonderausgabe dazu aufgerufen, nachhaltige Konzepte vorzustellen, die sie während der Corona-Pandemie entwickelt haben. Die Reaktion war überwältigend: 366 Schulen haben sich mit ihren Konzepten beworben, von denen nun 18 für den Preis nominiert sind. Die Konzepte lassen sich sieben Themenbereichen zuordnen.

Wir stellen die nominierten Konzepte ab dem 22. März bis zur Preisverleihung am 10. Mai in sieben digitalen Themenwochen ausführlich vor. Zu jedem Themenbereich gibt es außerdem ein einordnendes Experteninterview. Während der Themenwochen veranstaltet die Deutsche Schulakademie jeden Dienstag einen „Digitalen Impuls“. In diesen kostenlosen Online-Veranstaltungen können Interessierte die nominierten Schulen kennenlernen und mit ihnen über ihre Erfahrungen während der Pandemie diskutieren. Eine Expertin oder ein Experte aus der Wissenschaft ergänzt die Präsentationen der Schulen mit Erkenntnissen aus der Forschung.

Die Präsentationen in den digitalen Konferenzen werden aufgezeichnet und stehen wenige Tage nach der Live-Veranstaltung auch als Video auf dem Schulportal zur Verfügung.

Themenwoche „Beziehungen wirksam gestalten“ vom 22. bis 26. März

Erfolgreiches Lernen braucht gute pädagogische Beziehungen – umso mehr, wenn während der Corona-Pandemie die Schule als sozialer Raum und als Ort der Begegnung wegfällt.

  • Late-Night-Show, Challenges oder ein gemeinschaftliches Buchprojekt – in dem Dossier „Beziehungen wirksam gestalten” sind die Konzepte der drei Schulen ausführlich beschrieben. In einem Interview erklärt Bildungsforscher Stefan Markus, wie pädagogische Beziehungen in Schulgemeinschaften auch während der Pandemie gelingen können.

Diese Schulen machen Mut

Lassen Sie sich inspirieren von 121 erfolgreichen Ideen, die in der Corona-Krise entstanden sind.

Zu den Konzepten

Themenwoche „Alle Schülerinnen und Schüler individuell fördern“ vom 29. März bis 2. April

Zahlreiche Schulen mit einer sehr heterogenen Schülerschaft sind in Zeiten von Corona noch mehr als sonst gefordert, individuelle Unterstützungsangebote für ihre Kinder und Jugendlichen zu entwerfen.

Individuelles Lerncoaching oder digitales Förderband: Im Dossier zur Themenwoche finden Sie die ausführliche Beschreibung der beiden nominierten Konzepte. Und Bildungs­forscherin Jasmin Decristan erklärt in einem Interview, wie individuelle Förderung während und nach Corona gelingen kann.

Themenwoche „Tragfähige Netzwerke knüpfen“ vom 5. bis 9. April

Schulen brauchen starke Partner für die Umsetzung ihrer Konzepte. Dies gilt besonders in herausfordernden Zeiten wie der Corona-Pandemie.

Viele Schulen haben deshalb ihre Netzwerke gestärkt und ausgebaut. Sie haben beispielsweise zusammen mit Universitäten die Lernenden auf das wissenschaftliche Arbeiten vorbereitet, Ferienschulen mit Kooperationspartnern organisiert oder mit anderen Schulen im Verbund an digitalen Lösungen gearbeitet. Im Dossier finden Sie neben einer Einordnung durch zwei Bildungsexpertinnen, die ausführliche Beschreibung der Konzepte.

Themenwoche „Bildungsgerechtigkeit fördern“ vom 12. bis 16. April

Während der Corona-Pandemie haben zahlreiche Schulen innovative Wege gefunden, um sicherzustellen, dass kein Kind zurückbleibt – unabhängig von seiner sozialen Herkunft.

Im Dossier finden Sie neben der ausführlichen Beschreibung der Konzepte der Schulen, die für den Deutschen Schulpreis 20I21 nominiert sind, auch ein Interview mit dem Bildungsforscher Kai Maaz dazu, mit welchen Feedbackinstrumenten die Selbstwirksamkeit von Schülerinnen und Schülern gestärkt werden können und welchen Schub die Schulentwicklung bekommen kann, wenn Schulen jetzt ihren Fokus auf das Thema Bildungsgerechtigkeit lenken.

Themenwoche „Selbstorganisiertes Lernen ermöglichen“ vom 19. bis 23. April

 Dort, wo Kinder es gelernt haben, Verantwortung für den eigenen Lernprozess zu übernehmen, klappt das Lernen im Homeschooling besser.

Themenwoche „Zusammenarbeit in Teams stärken“ vom 26. bis 30. April

Wenn Lehrkräfte professionell kooperieren, können sie gemeinsam Ressourcen nutzen und vielfältige Potenziale entfalten.

Themenwoche „Digitale Lösungen umsetzen“ vom 3. bis 7. Mai

Das digital gestützte Lernen und Lehren zählt für viele Schulen während der Pandemie zu den größten Herausforderungen.