Deutscher Schulpreis 2020 : Hier lernen Schüler in fächerübergreifenden Projekten

„Willkommen! ¡Bienvenidos!“, heißt es auf den Fluren der Friedensburg-Oberschule Berlin. Die Gesamtschule mit bilingualem Schwerpunkt ist stolz, eine „Staatliche Europa-Schule“ in Berlin zu sein. Der bilinguale Unterricht auf Deutsch und Spanisch ist nur ein Teil der europäischen Ausrichtung der Schule. Die Berliner Schule ist eine der insgesamt 15 nominierten Schulen, die auf den Deutschen Schulpreis 2020 hoffen. Das Schulportal stellt die Nominierten in loser Folge vor.

Carolin Simon / 06. August 2020
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das ist die Schulgemeinschaft

Im Berliner Stadtbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf befindet sich die Friedensburg-Oberschule. Die Schulgemeinschaft ist so bunt wie das Umfeld dieser Schule zwischen Prunkgebäuden und Sozialbauten. Etwa ein Drittel der insgesamt 1.174 Schülerinnen und Schüler wächst in sozial schwachen Familien auf. Hinzu kommen Kinder aus dem Mittelstand.

Ursprünglich gegründet als Gesamtschule, wurde das Angebot 1994 um die gymnasiale Oberstufe erweitert. Rund zwei Drittel aller Schülerinnen und Schüler schließen heute ihre Schullaufbahn an der Friedensburg-Oberschule mit dem Abitur ab.

Insgesamt 80 Nationen sind in der Schulgemeinschaft vertreten. Dass Besucherinnen und Besuchern vielen unterschiedlichen Sprachen auf den Fluren und in den Klassenräumen begegnen, ist daher nicht überraschend. Bei mehr als der Hälfte der Jugendlichen wird zu Hause kein Deutsch gesprochen. Die Sekundarschule hat sich bewusst dafür entschieden, diese Vielfalt zu ihrem Aushängeschild zu machen. Dazu gehört das Engagement als „Europa-Schule“, aber auch andere Initiativen wie eine LGBT-AG, die Schülerinnen und Schüler 2019 ins Leben riefen. Eine Aktion der Arbeitsgemeinschaft ist die „All Gender Toilette“, die einen weiteren Aspekt von Diversität im Schulalltag sichtbar machen soll. Denn das Motto der Schule lautet: „Vielfalt ist für uns ein Gewinn.“

Das macht die Schule besonders

Die Friedensburg-Oberschule ist eine Staatliche Europa-Schule Berlin (SESB). Diese besondere Schulform gibt es nur in Berlin. Zum europaweiten Netzwerk gehören Schulen mit bilingualem und bikulturellem Angebot. An der Gesamtschule findet der Unterricht in zwei Sprachen, Deutsch und Spanisch, statt. Einige Klassen werden von spanischen Muttersprachlern unterrichtet.

Zusätzlich zeichnet sich die Europa-Schule durch das Zertifikat „Exzellente Europabildung“ aus. Für die Friedensburg-Oberschule bedeutet dies, dass sie sich in eigenen Projekten mit dem Thema Europa auseinandersetzt oder an verschiedenen EU-Projekten teilnimmt. Demokratiebildung sieht die Schule als einen ihrer Schwerpunkte. Außerdem steht die Schule für ein klares Bekenntnis zu Europa, so ist der 9. Mai „Europatag“ an der Friedensburg-Oberschule. An diesem Tag nimmt sich die Schulgemeinschaft Zeit für gemeinsame Vorhaben zum Thema Europa. 2017 nahmen die Schülerinnen und Schüler beispielsweise an einem Demonstrationslauf für Europa zum Brandenburger Tor teil.

Das können andere von dieser Schule lernen

Die Jugendlichen der Mittelstufe der Friedensburg-Oberschule lernen neben dem Unterricht in verschiedenen Fächern in Projekten. Das bedeutet, dass ein Drittel des Unterrichts in fächerübergreifenden Projekten stattfindet. In der siebten Klasse wählen die Schülerinnen und Schüler einen Schwerpunkt, der ihnen besonders liegt. In diesem Bereich – ob Musik oder Kunst, Naturwissenschaften oder Werkstatt, Sport, Medien und Kommunikation – nehmen sie an projektartigem Unterricht teil. Das kann eine Projektwoche, ein Thementag oder eine andere Unterrichtsform sein. Auf diese Weise ermöglicht es die Schule ihren Schülerinnen und Schülern, eigene Interessen zu verfolgen, und unterstützt sie bei der Berufsorientierung. Im naturwissenschaftlichen Bereich besuchte ein Kurs beispielsweise ein Berliner Kraftwerk, lernte die verschiedenen Kraftwerkstypen und deren Unterschiede in Effizienz und Nachhaltigkeit kennen. Diese Art Projektunterricht ist so erfolgreich, dass die Schule plant, das Angebot zu erweitern und die Fächer Geschichte, Politische Bildung, Erdkunde und Ethik vollständig auf diese Lernform umzustellen.

Auf einen Blick

  • Ort: Berlin
  • Schulform: Gesamtschule
  • Zahl der Schülerinnen und Schüler: 1.174
  • Zahl der Lehrkräfte und anderer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: 144
  • Zahl der Klassen: 41
  • Website: http://www.fosbe.de/home/

Mehr zum Schulpreis

  • 15 Schulen sind für den Schulpreis 2020 nominiert. Sie haben die Jury in sechs Qualitätsbereichen überzeugt und können nun auf den Deutschen Schulpreis hoffen.
  • Der Hauptpreis ist mit 100.000 Euro dotiert, die fünf weiteren Preisträger erhalten jeweils 25.000 Euro. Die nominierten Schulen, die nicht ausgezeichnet werden, bekommen je 5.000 Euro.
  • Der Deutsche Schulpreis wird am 23. September 2020 verliehen. Die Preisverleihung findet in einem Online-Format auf dem Deutschen Schulportal statt. Weitere Infos gibt es hier. Ursprünglich sollte die feierliche Preisverleihung am 20. Mai in Berlin stattfinden. Doch wegen der Corona-Krise musste der Termin abgesagt werden.
  • Die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung reagieren auf die Corona-Krise mit einer neuen Ausschreibung für den Deutschen Schulpreis 2021. Statt der regulären Ausschreibung gibt es nun den Deutschen Schulpreis 20I21 Spezial. Ausgezeichnet werden Konzepte, die Schulen im Umgang mit der Krise entwickelt haben und auch danach die schulische Arbeit nachhaltig verbessern sollen. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober 2020.
  • Weitere Informationen zum Deutschen Schulpreis 20I21 Spezial gibt es auch in Online-Beratungsworkshops.