Deutscher Schulpreis 2020 : Am 23. September gibt es das große Finale

Die Verleihung des Deutschen Schulpreises 2020 findet am 23. September in einem Online-Format auf dem Deutschen Schulportal statt. 15 nominierte Schulen können sich Hoffnung auf einen der insgesamt sechs Preise machen.

Florentine Anders / 03. September 2020
Die Preisverleihung können Sie am 23. September ab 11 Uhr online auf dem Schulportal verfolgen.

Am 23. September ist es so weit: Dann werden die besten Schulen Deutschlands ausgezeichnet. Die Robert Bosch Stiftung GmbH und die Heidehof Stiftung GmbH vergeben in Zusammenarbeit mit der ARD und der ZEIT Verlagsgruppe den Deutschen Schulpreis 2020. 15 hervorragende Schulen stehen im Finale. Sie wurden im Frühjahr von einer Expertenjury für den anspruchsvollen und hochdotierten Preis nominiert.

Die Preisverleihung, die wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr online stattfindet, wird auf dem Deutschen Schulportal präsentiert. Ab 11 Uhr erfahren die nominierten Schulen und alle Interessierten hier per Video, wer mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet wird. Moderiert wird die Preisverleihung von Jessy Wellmer (rbb) und Lennert Brinkhoff (SWR).

Insgesamt werden sechs Preise verliehen. Der Gewinner des Hauptpreises erhält 100.000 Euro, die weiteren fünf Preisträger jeweils 25.000 Euro. Alle weiteren nominierten Schulen bekommen Anerkennungspreise in Höhe von jeweils 5.000 Euro.

Ursprünglich war die Preisverleihung bereits Ende Mai in Berlin zusammen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel geplant. Aufgrund der anhaltenden Einschränkungen durch die Pandemie werden die Preisträger nun am 23. September in einem Online-Format bekannt gegeben. Das Schulportal stellt bis zur Preisverleihung alle nominierten Schulen in loser Folge vor. Die Schulporträts sind in einem Dossier gesammelt.

Die Robert Bosch Stiftung vergibt den Deutschen Schulpreis seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit der Heidehof Stiftung. Seit dem Start des Programms haben sich mehr als 2.000 Schulen für den Preis beworben. Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet die Jury folgende sechs Qualitätsbereiche: „Leistung“, „Umgang mit Vielfalt“, „Unterrichtsqualität“, „Verantwortung“, „Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner“ und „Schule als lernende Institution“. Diese Merkmale sind inzwischen als Kriterien für gute Schulqualität allgemein anerkannt.

Für das neue Schuljahr 2020/21 wurde die Ausschreibung an die aktuellen Bedingungen durch die Corona-Pandemie angepasst. Mit dem Deutschen Schulpreis Spezial 20I21 werden zukunftsweisende Konzepte ausgezeichnet, die Schulen im Umgang mit der Krise entwickelt haben. Das Bewerbungsverfahren wurde stark vereinfacht. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober 2020. Informationen zur Bewerbung gibt es hier.