Gesundheits-Management : Die Schulkrankenschwester als Schlüssel­person

In vielen Ländern gehören Gesundheits­fach­kräfte (salopp aus­gedrückt: Schul­kranken­schwestern) zum festen Bestand­teil des Schul­personals – in Deutschland dagegen sind sie immer noch die Ausnahme. Was leistet eine Gesundheits­fach­kraft an einer Schule?

Dieser Artikel erschien in PÄDAGOGIK 07-08 / 2021 Inklusion für Alle / Gesundheit im Schulalltag
Susanne Köhnen, Silvia Untenberger
Klicken Sie hier für weitere Informationen.
©Getty Images

Seit fast drei Jahren gibt es das Pilot­projekt School-Life-Balance mit einer Gesundheits­fach­kraft am Heinrich-Heine-Gymnasium in Dortmund. Der Nutzen einer Gesund­heits­fach­kraft (Schul­kranken­schwester) an der Schule wurde schnell sichtbar, und die Corona-Epidemie hat diese Erkenntnis nochmals verstärkt. Das Heinrich-Heine-Gymnasium befindet sich im Dortmunder Nordwesten. Ein Zeitungs­artikel brandmarkte die Kinder des Stadt teils als „dickste Kinder“ Dortmunds. (Chronische) Krankheiten, Geldsorgen, Sprach­probleme, fehlende familiäre Unter­stützung und zu wenig Bewegung – diese Faktoren erschweren nicht nur ein nach­haltig gesundes Leben, sondern auch schulisches Lernen. So entstand die Idee eines ganz­heitlichen Gesundheits­managements.

Logo Pädagogik

Diesen Artikel der Zeitschrift „Pädagogik“ können wir Ihnen durch die freundliche Unterstützung von „Beltz“ als PDF zur Verfügung stellen.