Deutscher Schulpreis 2020 : Die musikalische Europaschule in Wiesbadens buntestem Stadtteil

Trommeln, Gitarren und andere Klänge begleiten das Lernen an der Blücherschule Wiesbaden. Musik, viele kooperative Projekte und gelebte Toleranz ergeben zusammen eine starke Schulgemeinschaft. Die Grundschule zeichnet sich durch ihren vorbildlichen Umgang mit der Vielfalt ihrer Schülerinnen und Schüler und deren Familien aus. Die hessische Europaschule ist für den Deutschen Schulpreis 2020 nominiert. In loser Folge stellt das Schulportal alle 15 nominierten Schulen vor.

Carolin Simon / 22. Juli 2020
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das ist die Schulgemeinschaft

Das Stadtviertel mit der höchsten Bevölkerungsdichte in ganz Deutschland ist ein Schmelztiegel. Im Wiesbadener Westend leben viele Familien mit Migrationshintergrund, ebenso die meisten Studierenden der Stadt. Auch Künstler und Handwerker zieht es in den multikulturellen Stadtteil. Genau hier befindet sich die Blücherschule.

403 Schülerinnen und Schüler besuchen die Grundschule. Ein Viertel der Kinder benötigt eine Förderung in der deutschen Sprache. Die Klassengröße wird möglichst gering gehalten, um den unterschiedlichen Ansprüchen und Förderbedarfen gerecht zu werden. Einige Gruppen werden von jeweils zwei Personen betreut.

Die Türen der Grundschule stehen den Kindern und ihren Familien den ganzen Tag offen. Hier wird gelernt, aber auch in Lego-Räumen gebastelt, in einem Presse- und Leseclub gearbeitet oder in einer Werkstatt getüftelt. Die zertifizierte Musikschule bietet den Kindern zahlreiche Möglichkeiten, an musikalischen Projekten teilzunehmen. In Kooperation mit der Wiesbadener Musik- und Kunstschule finden Musikunterricht sowie Gitarren-, Keyboard- und Percussionsstunden statt. Musik begleitet den Alltag der Blücherschule. Gemeinsames Singen, musikalische Abende und eine Musical-AG zeichnen die musikalische Schulgemeinschaft aus.

Das macht die Schule besonders

Schülerinnen und Schüler aus 36 Nationen besuchen die Blücherschule Wiesbaden. Als Europaschule integriert die Grundschule diese Vielfalt bewusst in ihren Schulalltag. Idee der Hessischen Europaschulen ist es, Kinder von der europäischen Einigung zu begeistern und sie zu befähigen, sich in Europas Vielfalt zurechtzufinden. Es findet herkunftssprachlicher Unterricht auf Türkisch, Italienisch und Portugiesisch statt. Das Unterrichtsfach „Soziales Lernen“ wird von Sozialpädagoginnen und -pädagogen betreut. Darin sollen grundlegende soziale Fähigkeiten geschult und eine starke Klassengemeinschaft gefördert werden. Der Umgang mit Konflikten und die Förderung von Verständnis für fremde Kulturen mit ihren verschiedenen Bräuchen sind Teil dieses Unterrichts.

Die Eltern werden an der Blücherschule intensiv eingebunden. Zum einen finden Aktionen wie Sportfeste und Backen mit den Familien statt. Einmal im Jahr können Eltern an einer Fachveranstaltung der Schule teilnehmen. Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachbereiche halten dabei interessante Vorträge, beispielsweise über Lerntechniken, Medienkompetenz oder zu anderen aktuellen Themen. Auch Eltern werden als Experten eingeladen. Sie berichten aus ihren Berufen oder bringen als Repräsentanten ihres Heimatlands dessen Kultur mit ihren Bräuchen und Ritualen näher.

Das Lernen an der Europaschule macht nicht an der Wiesbadener Stadtgrenze halt. Über das Netzwerk der Europaschulen in Hessen hinaus hat die Blücherschule Kontakte zu weiteren Kooperationspartnern geknüpft. Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen können an einem Schüleraustausch mit der Nikolaischule in Görlitz teilnehmen oder sogar mit Erasmus+ eine Zeit in Gastfamilien in der Türkei, Italien oder Finnland verbringen.

Das könnten andere Schulen von dieser Schule lernen

An der Blücherschule gibt es keine Noten oder Ziffernzeugnisse. Stattdessen erhalten die Kinder ab der ersten Klasse ausführliche individuelle Rückmeldungen zu ihren persönlichen Leistungen. Diese Art der Leistungsbeurteilung heißt an der Blücherschule „Kompetenzorientierte Zeugnisse“. Die Rückmeldung zu den Leistungen in den einzelnen Fächern enthält auch Anmerkungen zum Arbeits- und Sozialverhalten. Zusätzlich finden halbjährlich Kind-Lehrer-Eltern-Lerngespräche statt. Dabei werden die Kinder ermutigt, sich selbst einzuschätzen. Gemeinsam formulieren Lehrkraft, Kind und Eltern dann Ziele für das kommende Halbjahr. Die Formulare für die Lerngespräche und Zeugnisse, die das Kollegium der Blücherschule selbst erarbeitet hat, werden regelmäßig evaluiert und weiterentwickelt.

Neben der halbjährlichen Leistungsrückmeldung sollen individuelle kompetenzorientierte Wochen- und Förderpläne sowie Selbsteinschätzungs- und Rückmeldebögen den intensiven Austausch zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern fördern. So wissen nicht nur die Kinder immer, wo sie gerade stehen. Auch die Lehrerinnen und Lehrer erhalten eine Rückmeldung zu ihrem Unterricht. Diese Verfahren sollen darüber hinaus dazu beitragen, das selbstständige Lernen der Kinder zu fördern.

Blücherschule Wiesbaden

  • Ort: Wiesbaden, Hessen
  • Schulform: Grundschule
  • Zahl der Schülerinnen und Schüler: 403
  • Zahl der Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: 38 Lehrkräfte, 10 weitere Mitarbeitende
  • Anzahl der Klassen: 20
  • Website: http://www.bluecherschule.de/

Mehr zum Schulpreis

  • 15 Schulen sind für den Schulpreis 2020 nominiert. Sie haben die Jury in sechs Qualitätsbereichen überzeugt und können nun auf den Deutschen Schulpreis hoffen.
  • Der Deutsche Schulpreis wird am 23. September 2020 verliehen. Die Preisverleihung findet in einem Online-Format auf dem Deutschen Schulportal statt. Weitere Infos gibt es hier. Ursprünglich sollte die feierliche Preisverleihung am 20. Mai in Berlin stattfinden. Doch wegen der Corona-Krise musste der Termin abgesagt werden.
  • Die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung reagieren auf die Corona-Krise mit einer neuen Ausschreibung für den Deutschen Schulpreis 2021. Statt der regulären Ausschreibung gibt es nun den Deutschen Schulpreis 20I21 Spezial. Ausgezeichnet werden Konzepte, die Schulen im Umgang mit der Krise entwickelt haben und die auch danach die schulische Arbeit nachhaltig verbessern sollen. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober 2020.
  • Weitere Informationen zum Deutschen Schulpreis 20I21 Spezial gibt es auch in einem Online-Beratungsworkshop.