Deutscher Schulpreis 2020 : Eine Schule voller Buddys

Verantwortung und Vielfalt gehören zu den Leitideen an der Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn. Beim Lernen bestimmen die Schülerinnen und Schüler Tempo und Methode zu einem großen Teil selbst. Nach dem Buddy-Prinzip – einer hilft dem anderen – unterstützen sie sich dabei gegenseitig. Die Marie-Kahle-Gesamtschule ist eine der insgesamt 15 nominierten Schulen, die auf den Deutschen Schulpreis 2020 hoffen. Das Schulportal stellt die Nominierten in loser Folge vor.

Annette Kuhn / 13. August 2020
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das ist die Schulgemeinschaft

Die Geschichte der Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn begann 2009 mit sechs Lehrkräften und 117 Schülerinnen und Schülern. Seitdem hat sich viel getan. 2012 hat die Marie-Kahle-Gesamtschule beschlossen, sich zu einer inklusiven Schule zu entwickeln. Vor vier Jahren bezog die Schule einen Neubau, 2018 haben die ersten Schülerinnen und Schüler hier ihr Abitur abgelegt. Heute sind fast 100 Lehrkräfte und 900 Kinder und Jugendliche an der Schule.

Die Marie-Kahle-Gesamtschule liegt in einem eher benachteiligten sozialen Umfeld. Durchschnittlich 30 der etwa 110 Kinder und Jugendlichen eines Jahrgangs haben einen Bonn-Ausweis, das heißt, sie bekommen Unterstützungsleistungen durch die Kommune. Mehr als 40 Prozent der Schülerinnen und Schüler haben einen Migrationshintergrund, etwa acht Prozent einen Förderbedarf.

Der Name der Schule steht für Zivilcourage und Toleranz: Die Lehrerin Marie Kahle hat in der Nazizeit gegen den Antisemitismus klar Stellung bezogen und Jüdinnen und Juden geholfen. Ihrer eigenen Verhaftung konnte sie nur durch ihre Emigration entgehen.

Das macht diese Schule besonders

Ein wichtiges Ziel der Schule ist es, trotz der häufig prekären Lebensumstände ihren Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Schulabschluss zu ermöglichen. So ist die Leistungsentwicklung vieler Kinder und Jugendlicher an der Marie-Kahle-Gesamtschule erstaunlich. Seit der Gründung haben alle Jugendlichen die Schule mit einem Abschluss verlassen. Mehr als 50 Prozent erreichen die Qualifikation für die Oberstufe, obwohl weniger als ein Drittel der Schülerinnen und Schüler mit einer Gymnasialempfehlung an die Schule kommen. Die Schule ist auch Pilotschule der nordrhein-westfälischen Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“.

Den Umgang mit Vielfalt betrachtet die Schule als eine ihrer wichtigsten Aufgaben. Zum Beispiel bekennt sich die Schule ausdrücklich dazu, für Menschen jeder sexuellen Orientierung offen zu sein.

Vielfalt spiegelt sich auch im Lernkonzept wider: Die Schule hat das reformpädagogische Dalton-Konzept für sich entdeckt und den eigenen Bedürfnissen angepasst. Schülerinnen und Schüler arbeiten nach diesem eigenverantwortlich in ihrem eigenen Tempo und auf ihrem selbst gewählten Weg. Ein Drittel der Lernzeit werden Aufgaben in dieser Weise bearbeitet. Dafür wurde auch die Zeitstruktur verändert: Der Unterricht findet jetzt im 60-Minuten-Rhythmus statt. Die Dalton-Stunden für freies Lernen liegen für alle Jahrgänge am Anfang und Ende eines jeden Schultages. Nach dem Buddy-Prinzip – einer hilft dem anderen – unterstützen sich die Schülerinnen und Schüler in dieser Lernzeit gegenseitig.

Bei ihrer Schulentwicklung ist es der Marie-Kahle-Gesamtschule wichtig, alle Beteiligten mit ins Boot zu holen. Zu Beginn eines Schuljahres findet ein Schulentwicklungsbasar statt, an dem auch Eltern sowie Schülerinnen und Schüler teilnehmen, um Ziele und Leitbilder gemeinsam zu diskutieren.

Das können andere von dieser Schule lernen

An der Marie-Kahle-Gesamtschule gibt es ein Lernzentrum. Zugang haben alle Schülerinnen und Schüler, die phasenweise oder dauerhaft Unterstützung brauchen. Im Lernzentrum findet individuelle Förderung auf fachlicher Ebene statt, es gibt außerdem Konzentrations- und Verhaltenstrainings. Kinder können eine Mitschülerin oder einen Mitschüler wählen, die oder den sie ins Lernzentrum mitbringen. So wird vermieden, dass das Lernzentrum zu einer Insel für Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf wird.

Damit die Kinder und Jugendlichen wissen, wo sie leistungsmäßig stehen, gibt es alle zehn Wochen Leistungsrückmeldungsgespräche zwischen Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern. Außerdem findet nach jeder Klassenarbeit ein Auswertungsgespräch statt.

An der Marie-Kahle-Gesamtschule übernehmen die Kinder und Jugendlichen schon früh Verantwortung. Auch hier greift das Buddy-Prinzip. Das zeigt sich zum Beispiel beim Projekt „Netpiloten“ zur Förderung der Medienkompetenz. In einer viertägigen Ausbildung werden Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 zu „Netpiloten“ qualifiziert und gehen dann in die unteren Klassen, um darüber aufzuklären, wie man mit sozialen Medien umgeht und wie man einer Mediensucht vorbeugen kann.

Auf einen Blick

  • Ort: Bonn, Nordrhein-Westfalen
  • Schulform: Integrierte Gesamtschule mit gebundenem Ganztag
  • Zahl der Schülerinnen und Schüler: 892
  • Zahl der Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: 95 Lehrkräfte, 43 weitere pädagogische Mitarbeitende
  • Anzahl Klassen: 33 in den Jahrgängen 5 bis 13
  • Website: http://www.marie-kahle-gesamtschule.de/

Mehr zum Schulpreis

  • 15 Schulen sind für den Schulpreis 2020 nominiert. Sie haben die Jury in sechs Qualitätsbereichen überzeugt und können nun auf den Deutschen Schulpreis hoffen.
  • Der Deutsche Schulpreis wird am 23. September 2020 verliehen. Die Preisverleihung findet in einem Online-Format auf dem Deutschen Schulportal statt. Weitere Infos gibt es hier. Ursprünglich sollte die feierliche Preisverleihung am 20. Mai in Berlin stattfinden. Doch wegen der Corona-Krise musste der Termin abgesagt werden.
  • Die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung reagieren auf die Corona-Krise mit einer neuen Ausschreibung für den Deutschen Schulpreis 2021. Statt der regulären Ausschreibung gibt es nun den Deutschen Schulpreis 20I21 Spezial. Ausgezeichnet werden Konzepte, die Schulen im Umgang mit der Krise entwickelt haben und die auch danach die schulische Arbeit nachhaltig verbessern sollen. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Oktober 2020.
  • Weitere Informationen zum Deutschen Schulpreis 20I21 Spezial gibt es auch in einem Online-Beratungsworkshop.