Empfehlungen zum Hören : 10 Podcasts rund um Schule und Bildung

Viele Podcasts befassen sich mit Schule, Unterrichtsalltag und Bildungsthemen. Einige sind von Lehrerinnen und Lehrern gemacht und bieten aus der Praxis heraus Tipps und Anregungen von Lehrkräften für Lehrkräfte. Manche Podcasts fokussieren Digitales, und in anderen kommen auch Gäste zu Wort, die von außen einen Blick auf Schule werfen. Das Schulportal hat in viele dieser Formate hineingehört und stellt hier in kurzen Steckbriefen zehn hörenswerte Podcasts rund um Schule vor. Die Sammlung wird regelmäßig aktualisiert, weil manchmal ein Podcast eingestellt wird oder ein neuer dazukommt.

Annette Kuhn 29. Dezember 2021 Aktualisiert am 28. Juli 2022 6 Kommentare
Podcasts Kopfhörer mit Smartphone
Zeit zu hören? Viele Podcasts rund um Schule geben Tipps für die Praxis.
©yipengge/iStock

„Campus & Karriere“

Wer macht ihn?
Der Podcast „Campus & Karriere“ ist ein Angebot des Deutschlandfunk.

Was ist das Thema?
Der Podcast versteht sich als Bildungsmagazin. Er stellt, tagesaktuell gebündelt, die wichtigsten Nachrichten aus den Bereichen Schule und Hochschule in Deutschland und im Ausland vor. Einige Themen werden vertieft, zum Beispiel durch Interviews mit Expertinnen und Experten. Der Podcast lässt sich in voller Länge hören, aber auch nur die einzelnen Beiträge.

Wer ist die Zielgruppe?
Alle, die sich für Bildungspolitik und Bildungswesen interessieren.

Wann gibt es neue Folgen?
An Wochentagen kommt jeden Tag um 14.35 Uhr eine neue Folge. Sie dauert jeweils 20 bis 25 Minuten. Die Beiträge aus dem Podcast lassen sich auch einzeln abrufen.


„Kleine Pause“

Wer macht ihn?
Hinter dem Podcast „Kleine Pause Begegnungen in der Teeküche“ stecken die beiden Lehrerinnen und Freundinnen Nicole Schweiß und Christina Schreck.

Was ist das Thema?
In den Episoden des Podcasts geht es vor allem um die Förderung von Demokratie, Diversität und Sensibilisierung für Rassismus und Diskriminierung. Die beiden Lehrerinnen laden sich oft Gäste ein, die auch einen Blick über den Tellerrand Schule wagen. Auch ein Blick in die Shownotes zu den einzelnen Folgen lohnt sich.

Wer ist die Zielgruppe?
In erster Linie richtet sich das Angebot an Lehrerinnen und Lehrer .

Wann gibt es neue Folgen?
Der erste Podcast ist Anfang 2021 erschienen, inzwischen gibt es 42 Folgen. Anfangs kam meist wöchentlich eine neue Folge, aktuell ist der Turnus unregelmäßiger. Die einzelnen Folgen haben eine Länge von jeweils etwa einer Stunde.


„Sitzenbleiben“

Wer macht ihn?
Der Podcast „Sitzenbleiben – die DIPF-Elternsprechstunde“ kommt vom DIPF I Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation. In jeder Folge kommen Expertinnen und Experten des Instituts zu Wort.

Was ist das Thema?
In diesem Podcast stehen Fragen rund um das Lernen der Kinder im Vordergrund. Es geht vor allem um die Fragen, die Eltern zur Bildung ihrer Kinder beschäftigen. Die bisher erschienenen Folgen von „Sitzenbleiben“ haben sich zum Beispiel mit dem titelgebenden Thema, dem Übergang von der Grund- auf die weiterführende Schule, Hausaufgaben, Lesen Lernen und Hochbegabung befasst. Mehr zum Inhalt bietet der Trailer zum Podcast.

Wer ist die Zielgruppe?
„Sitzenbleiben“ richtet sich in erster Linie an Eltern, will aber auch alle Bildungsverantwortlichen ansprechen.

Wann ist er zu hören?
Jeden ersten Donnerstag im Monat erscheint eine neue Folge von „Sitzenbleiben“. Die Folgen sind unterschiedlich lang, meist zwischen 30 und 60 Minuten.


 „Zukunft macht Schule“

Wer macht ihn?
Hinter Zukunft macht Schule stecken Katharina Skala und Judith Matern – zwei Lehrerinnen, denen der Gap zwischen Anspruch und Wirklichkeit in der Schule bewusst ist.

Was ist das Thema?
Die beiden haben eine Vision von Schule: lebendiges Lernen, Kreativität, Kooperation, Vielfalt sind nach ihrer Überzeugung die Grundlagen für eine zukunftsfähige Schule. Sie machen sich stark für  gleichwürdiges Lernen, wie sie es nennen. In vielen Folgen holen sie sich auch Gäste dazu, die aus der Praxis erzählen und ihren eigenen Blick auf Schule zeigen.

Wer ist die Zielgruppe?
Der Podcast richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die etwas verändern wollen und sich erdrücken lassen durch Routine und Regeln.

Wann gibt es neue Folgen?
Alle ein bis drei Wochen erscheint eine neue Folge. Zwischen Dezember 2021 und Juni 2022 gab es mal eine Pause.


„EduCouch“

Wer macht ihn?
Hinter dem Podcast „EduCouch“ steht das Institut für digitales Lernen. Das Institut wurde 2011 vom Entwicklerteam des multimedialen Schulbuchs „mBook“ gegründet. Inzwischen gehört „mBook“ zum Cornelsen-Verlag.

Was ist das Thema?
Der Podcast „EduCouch“ befasst sich vor allem mit dem Thema Digitalisierung und Bildung. In jeder Podcast-Folge sind Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner aus der Bildungspolitik, der Wissenschaft, der Digitalwirtschaft oder aus Schulen dabei. Zu Gast waren zum Beispiel schon der Digital-Experte Sascha Lobo, der Webvideoproduzent Mirko Drotschmann („MrWissen2Go“) oder die KMK-Präsidentin für das Jahr 2021, Britta Ernst. Es geht um digitalen Wandel in der Schule, künstliche Intelligenz im Unterricht oder die veränderte Rolle der Lehrkraft in der digitalen Welt.

Wer ist die Zielgruppe?
Der Podcast will nicht nur Lehrkräfte und weitere Bildungsverantwortliche ansprechen, sondern öffnet sich auch für eine breitere Hörerschaft, wenn es zum Beispiel um ethische Fragen bei der Digitalisierung geht oder wenn Sascha Lobo über das Smartphone als „einzig sinnvolles Lerngerät“ spricht.

Wann gibt es neue Folgen?
Aktuell kommt meist alle zwei bis vier Wochen eine neue Folge heraus. Die Dauer liegt zwischen 20 und 30 Minuten.


„Die kleine Pause“

Noch mal eine kleine Pause? Richtig, den Titel haben wir schon oben vorgestellt. Allerdings ist dies ein anderer Podcast und hat auch das die im Titel.

Wer macht ihn?
Der Podcast „Die kleine Pause“ ist von Martina Schmidt. Sie ist Grundschullehrerin in Nordrhein-Westfalen. Außerdem ist sie als Fachleiterin und Moderatorin der Lehrerfortbildung tätig.

Was ist das Thema?
Im Podcast geht es vor allem um das Thema Lehrergesundheit, Resilienz und Achtsamkeit. Dabei gibt Martina Schmidt auch konkrete Hinweise und erklärt Strategien, wie der Unterricht gestaltet werden kann, um Stress zu vermeiden. Mehr dazu auch im Interview auf dem Schulportal.

Wer ist die Zielgruppe?
Der Podcast richtet sich in erster Linie an Lehrkräfte, aber die Inhalte sind durchaus auch auf andere Lebens- und Berufssituationen übertragbar.

Wann gibt es neue Folgen?
Die inzwischen fast 100 Folgen erscheinen unregelmäßig, mal im Wochenrhythmus, mal im Abstand mehrerer Wochen. Sie sind auch unterschiedlich lang, manche dauern nur 20, andere 50 Minuten.


„Schulsprecher“

Wer macht ihn?
Der Podcast „Schulsprecher“ wird gemacht von den beiden Lehrern Christoph Herburg und Thomas Brandt.

Was ist das Thema?
In dem Podcast geht es um alles, was Schule, Lernen und das Bildungssystem betrifft. In vielen Folgen gibt es für Lehrerinnen und Lehrer ganz konkrete Hinweise für die Unterrichtspraxis, zum Beispiel zu Vertretungsstunden, Unterrichtseinstiege, zum Korrigieren oder Hausaufgabee.

Wer ist die Zielgruppe?
Der „Schulsprecher“ ist in erster Linie ein Podcast von Lehrkräften für Lehrkräfte. Aber den Kommentaren nach zu urteilen hören auch immer wieder mal Schülerinnen und Schüler hinein.

Wann gibt es neue Folgen?
Etwa einmal im Monat erscheint eine neue Folge. Die Dauer variiert zwischen 40 und 70 Minuten. Im Juni 2022 erschien die letzte Folge vor der Sommerpause. Im September 2022 kommt die nächste Folge.


„LockerLehrer“

Wer macht ihn?
Hinter dem Podcast „LockerLehrer“ steckt Lydia Clahes. Sie hat viele Jahre als Lehrerin in Hamburg gearbeitet und ist jetzt Lerncoach, Fortbildnerin und Podcasterin.

Was ist das Thema?
Gejammert wird überall schon genug – in diesem Podcast geht´s um eine positive Haltung und praktische Lösungen für deinen Schulalltag, schreibt Lydia Clahes auf ihrer Website. Sie gibt in ihrem Podcast daher Tipps für den Unterricht, und den Schulalltag, die dabei helfen können, das Leben für Lehrerinnen und Lehrer leichter zu machen. Zu vielen Themen holt sie sich auch interessante Gäste. Auf der Website sind die Folgen nach Themenbereichen Lehrerpersönlichkeit, Unterricht, Kollegium, Referendariat, Eltern, Schüler:innen und Interviews sortiert.

Wer ist die Zielgruppe?
Angesprochen sind vor allem Lehrerinnen und Lehrer.

Wann gibt es neue Folgen?
Der Podcast erscheint unregelmäßig und hat eine Länge zwischen zehn Minuten und einer Stunde. eine neue Folge heraus. Jede Folge dauert etwa 40 Minuten.


„Lauschcafé“

Wer macht ihn?
Den Podcast „Lauschcafé“ macht Tim Kantereit, Er hat viele Jahre als Lehrer gearbeitet und ist jetzt in der Ausbildung von Referendarinnen und Referendaren tätig.

Was ist das Thema?
In seinem Podcast führt Tim Kantereit Gespräche rund um das Lernen und Lehren in der digitalen Welt, aber auch über andere Themen aus dem Schulalltag. Jede Folge widmet sich konkreten Themen und Methoden, zum Beispiel geht es um „Edu-Breakout-Rooms“, um „Flipped Classroom“ oder den Einsatz von Apps. Zu Wort kommen nicht nur Lehrkräfte, sondern auch Referendarinnen und Referendare sowie Schülerinnen und Schüler.

Wer ist die Zielgruppe?
Der Podcast richtet sich vor allem an (angehende) Lehrkräfte und alle, die sich für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht interessieren.

Wann gibt es neue Folgen?
Neue Folgen gibt es meist alle zwei bis vier Wochen. Die meisten Folgen haben eine Dauer von jeweils 30 bis 50 Minuten.


„edukativ.fm – im Sprechsaal mit Jöran“

Wer macht ihn?
Gemacht wird der Podcast „edukativ.fm“ von Jöran Muuß-Merholz. Er ist Bildungsexperte und Erziehungswissenschaftler und betreibt die Agentur für Bildung „Jöran und Konsorten“.

Was ist das Thema?
In dem Podcast geht es um verschiedene Themen rund um die Schule, vor allem mit Blick auf Bildung und Lernen im 21. Jahrhundert. Für die einzelnen Folgen sucht sich Jöran Muuß-Merholz oft Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner vor allem aus Schulen – dabei sind auch Schulen, die mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet wurden.

Wer ist die Zielgruppe?
Der Podcast richtet sich vor allem an Lehrkräfte und Schulleitungen, die Anregungen für die Schulentwicklung suchen und sich für Best-Practice-Beispiele interessieren.

Wann gibt es neue Folgen?
Die Folgen erscheinen unregelmäßig, mal im Monatsabstand, mal liegen auch einige Monate dazwischen. Die Folgen sind meist zwischen 30 und 60 Minuten lang.

Was sind Ihre Empfehlungen?

Welche Podcasts zu Schule, Bildung oder Unterricht hören Sie am liebsten? Teilen Sie gern Ihre Empfehlungen als Kommentar!