Wie sich Schulen in abgehängten Regionen behaupten
©Pia Bublies

Dossier : Wie sich Schulen in abgehängten Regionen behaupten

Schulen in abgehängten Regionen stehen oft vor ganz anderen Herausforderungen als in Großstädten. Dort, wo die Infrastruktur insgesamt schwach ist, müssen sie besonders kreativ und innovativ sein, um allen Kinder und Jugendlichen gerecht werden zu können. Wenn das gelingt, können die Schulen allerdings auch in die Region ausstrahlen und diese für junge Familien attraktiver machen. Das Schulportal hat sich mehrere Schulen mit ganz unterschiedlichen Konzepten in strukturschwachen Regionen angesehen – von den Halligen in der Nordsee bis hin zum hessischen Mengerskirchen. Bildungsforscher Olaf Köller beschreibt in einem Gastbeitrag, was Schulen in ländlichen Regionen brauchen, und ein Schulleiter erklärt, wie Inklusion in einer „Schule ohne Schüler“ funktioniert.