Monatsvorschau : Was im Mai die Bildungslandschaft bewegt

Vom Abitur über Jugend forscht bis zum Kita-Preis 2019: Das Schulportal hat eine Auswahl von Ereignissen zusammengetragen, die im Mai für Gesprächsstoff im Bildungswesen sorgen werden.

Fabian Schindler / 01. Mai 2019
Jugend forscht
Mitte Mai werden im Chemnitz die Sieger des Wettbewerbs "Jugend forscht" gekürt.
©dpa

Abitur und Abi-Streiche: Noch bis Ende Mai laufen in mehreren Bundesländern die Prüfungen zum mittleren Schulabschluss und die Abiturprüfungen. Am 16. Mai enden die mündlichen Prüfungen beispielsweise in Nordrhein-Westfalen, bis zum 24. Mai geht die Prüfungsphase in Baden-Württemberg, in Bayern endet die zweite Prüfungswoche am 31. Mai. Diese Zeit ist für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte gleichermaßen herausfordernd. Sowohl fachlich, als auch in Sachen Humor. Denn im Rahmen der Abiturprüfungen werden einmal mehr Schülerinnen und Schüler kreative Abi-Streiche aushecken. Lehrkräfte sollten – wie immer – gelassen reagieren.

Jugend forscht: Vom 16. bis 19. Mai findet der Bundesentscheid für den Wettbewerb „Jugend forscht“ in Chemnitz statt. Beim Finale von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb messen sich einmal mehr kreative und innovativ denkende Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Bundesgebiet. Der Wettbewerb findet in den sieben „Jugend forscht“-Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik statt.

Europawahl: Am 9. Mai ist Europatag. Ein weiterer guter Anlass, sich im Unterricht der Geschichte und Bedeutung der Europäischen Union zu widmen. Und vom 23. bis 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. Viele Schülerinnen und Schüler können bei dieser Wahl erstmals an die Wahlurne gehen und ihr demokratisches Partizipationsrecht nutzen. Schulen können im Unterricht die jungen Wählerinnen und Wähler für dieses Ereignis vorbereiten und in diesem Zusammenhang zum Beispiel das Thema „Brexit“ und seine Auswirkungen aufgreifen.

66. Europäischer Wettbewerb: Darauf warten tausende Schüler – vom 3. Mai bis 17. Juli werden auf mehr als bundesweit 80 Preisverleihungen die Preisträger des 66. Europäischen Wettbewerbs „YOUrope“ ausgezeichnet. Mit jährlich 85.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an bundesweit rund 1.300 Schulen ist der Wettbewerb seit dem Gründungsjahr 1953 der älteste und einer der renommiertesten Schülerwettbewerbe in Deutschland. Zehntausende von Schülerinnen und Schülern haben auch diesmal mitgemacht. Sie haben Kampagnen für die Europawahl gestaltet und sich mit politischer Kommunikation im digitalen Zeitalter auseinandergesetzt. Themen, die dabei im Fokus standen sind etwa die Bedeutung von Influencern, Fake-News und Social-Bots in der Meinungsbildung. Für Schulen gibt es im Rahmen des Wettbewerbs zahlreiche Materialien, um die Europa-Themen in den Unterricht zu integrieren.

Kita-Preis 2019. Am 13. Mai werden in Berlin die Preisträger des Deutschen Kita-Preises 2019,  eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, ausgezeichnet. Zehn Kitas und zehn Initiativen werden dann für ihr Engagement und ihre Konzepte gewürdigt, fünf in der Kategorie „Kita des Jahres“ und fünf in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“. Der Preis ist mit 130.000 Euro dotiert, die beiden Erstplatzierten erhalten jeweils 25.000 Euro Preisgeld.

Ramadan: Viele Schülerinnen und Schüler beginnen am 5. Mai den Fastenmonat Ramadan. Er geht bis zum 4. Juni. Das Fasten ist eine der fünf Säulen des Islam, es soll aber nicht zu Lasten des Unterrichts gehen. Daher gibt es für Lehrkräfte einen Leitfaden für den Umgang mit dem Ramadan in Schulen. Der Leitfaden ist eine Initiative des Bezirksamtes Neukölln von Berlin und der regionalen Schulaufsicht Neukölln der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, die als weiterführende Information von allen Schulen genutzt werden kann.

Schulportal-Geburtstag: Das Deutsche Schulportal wird am 8. Mai ein Jahr alt. Mehr als 600 Beiträge zum Thema Schule sind seit dem Start 2018 auf dem Portal erschienen, eine Fülle an Materialien, um Lehrkräfte und Schulleitungen zu inspirieren und informieren. Für unsere Leser gibt es zum Geburtstag des Schulportals eine kleine Überraschung.

Schulleitungsumfrage: Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) hat das Meinungsforschungsinstitut forsa für eine repräsentative Umfrage damit beauftragt, Schulleitungen allgemeinbildender Schulen zu befragen, wie es an den Schulen hinsichtlich der Digitalisierung aussieht, wie die Lehrkräfte sich die notwendigen Kenntnisse aneignen und wie es um den Datenschutz bestellt ist. Die Ergebnisse, die am 6. Mai präsentiert werden, werden sicherlich die Debatten zum Thema Digitalisierung im Schulwesen inhaltlich bereichern.