Umfrage des Monats : Gleiches Gehalt von Grundschulen bis Gymnasien?

Unter dem Motto „A 13 für alle!“ wird die Forderung nach gleicher Bezahlung für alle Lehr­kräfte immer lauter. Getragen wird die Kampagne insbesondere von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und dem Verband Bildung und Erziehung. Bisher steigen Lehr­kräfte an Grund­schulen im Beamten­recht mit der Besoldungs­stufe A12 ein, während die Kolleginnen und Kollegen an den weiterführenden Schulen meist die Stufe A13 erhalten. Das kann je nach Bundes­land einen Unterschied von 500 Euro monatlich ausmachen. Angesichts des Fachkräfte­mangels an Grund­schulen wollen einige Bundes­länder das ändern. Berlin, Brandenburg, Sachsen und Schleswig-Holstein haben bereits beschlossen, die Gehälter für Lehr­kräfte anzugleichen. Doch es gibt auch Widerstand: Gehalts­unterschiede seien berechtigt, weil die Anforderungen in der Ausbildung und im Beruf am Gymnasium höher seien als an der Grundschule, heißt es etwa vom Philologen­verband. Was meinen Sie?

Florentine Anders / 26. Oktober 2018
Sollten alle Lehrkräfte von der Grundschule bis zum Gymnasium mit dem gleichen Gehalt einsteigen?
Sie verwenden einen veralteten Browser. Aktuelle Browser finden Sie hier. x