Maren Krempin, Corinna Gottmann und Simon Moses Schleimer

Corinna Gottmann ist Mitarbeiterin im Bildungsbereich der Robert Bosch Stiftung und im Handlungsfeld „Bildungssystem“ tätig. Sie studierte Psychologie und forschte anschließend an verschiedenen universitären und außeruniversitären Einrichtungen zu Prozessen der Schul- und Unterrichtsentwicklung sowie zu schulübergreifender Vernetzung. Darüber hinaus war sie Dozentin in der Lehrkräfteaus- und -weiterbildung tätig und lässt sich berufsbegleitend zur systemischen Supervisorin und Coachin weiterbilden.

Maren Krempin ist Mitarbeiterin im Handlungsfeld „Bildungseinrichtungen“ im Fördergebiet Bildung der Robert Bosch Stiftung. Nach dem Studium der Germanistik und Anglistik in Mannheim und Greensboro/USA leitete sie Projekte an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis an der Universität Mannheim und am Mannheimer Zentrum für empirische Mehrsprachigkeitsforschung (MAZEM gGmbH). Sie verantwortete Konzeption, Implementierung und Evaluation von Sprachförderkonzepten im Elementar- und Primarbereich. Außerdem leitete sie den Fortbildungsbereich und konzipierte Fortbildungsangebote sowie Train-the-Trainer-Maßnahmen mit unterschiedlichen inhaltlichen Zielsetzungen.

Simon Moses Schleimer ist Mitarbeiter im Handlungsfeld „Bildungseinrichtungen” im Fördergebiet Bildung der Robert Bosch Stiftung. Er studierte Germanistik und Geografie für das Lehramt an Gymnasien. Er promovierte am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Philipps-Universität Marburg und war dort, an der Universität Leipzig und an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in der Lehrer:innenausbildung tätig. Lehr- und Forschungserfahrung sammelte er an der Salahaddin University-Erbil, der Hebrew University of Jerusalem und der Universiti Sains Malaysia.