4. Dezember : Die zweite Chance, bei der alles anders ist

Wenn andere über die Berliner Schule für Erwachsenen­bildung sprechen oder schreiben, beginnen sie häufig mit all dem, was diese Schule nicht ist oder welchen scheinbar natur­gegebenen Bedingungen von Schule sie sich wider­setzt. Tatsächlich ist diese Schule viel mehr als die Summe der Strukturen und Regeln, die hier nicht zu finden sind – keine Schul­leitung, keine Hierarchien zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern, keine Schulnoten, keine staatliche Förderung. Der Dokumentar­film „Berlin Rebel High School“ von 2016 zeigt, wie junge Erwachsene auf dem zweiten Bildungs­weg Neugier und Selbst­vertrauen wieder­entdecken.

Kristin Görlitz / 04. Dezember 2019 / 1 Kommentar
DVD-Cover "Berlin Rebel School"
©iStock, Good!Movies

Regisseur Alexander Kleider war Schüler dieser selbst­verwalteten Schule in Berlin-Kreuzberg, an der er auf dem zweiten Bildungs­weg das Abitur nach­machte. Dieser Beziehung ist es zu verdanken, dass die Voll­versammlung der Schule letztlich für die Dreh­genehmigung stimmte. Für zahl­reiche junge Menschen über 18 bedeutet die Schule für Erwachsenen­bildung (SfE) nach einer von Zwang, Frust und Angst geprägten Schul­zeit an staatlichen Einrichtungen die Chance für einen Neuanfang. Dieser Neu­anfang ist geprägt von einem starken Miteinander, einer nicht verhandelbaren Verantwortungs­über­nahme durch jeden Einzelnen, selbst­bestimmtes Lernen und einen diskriminierungs­freien Raum.

©jeM3j_TDc60

Bei der Verleihung des Deutschen Schulpreises im Juni 2016 bot sich dem Publikum ein berührendes Bild. Ausgezeichnet wurde eben jene Schule für Erwachsenen­bildung. Nicht weil sie unkonventionell ist, sondern weil sie erstaunlich erfolgreiche Lern­biografien hervor­bringt oder vielmehr, weil sie Biografien wendet. Ausgezeichnet wurde auch eine kleine Grund­schule in Nieder­sachsen – die Grund­schule auf dem Süsteresch. Beide jubelten einander zu, beide hätten nicht unter­schiedlicher sein können. Und doch, hätten die Schülerinnen und Schüler der SfE als Kinder etwas mehr Glück gehabt und eine Grundschule wie jene in Niedersachsen besucht, wo an jedem Tag das eigene Interesse und die eigene Neugier die Lern­inhalte und -methoden bestimmen, wäre vielleicht alles anders gekommen.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Liebe Leserinnen und Leser,

lassen Sie sich in unserem Adventskalender täglich beschenken! Das Schulportal verlost jeden Tag unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein DVD-Exemplar des vorgestellten Films.

Um zu gewinnen, müssen Sie die Quiz­frage des Tages beantworten.
Falls Sie schon registriert sind, können Sie direkt mit dem Quiz starten.

Wichtig: Die jeweilige DVD können Sie immer nur am selben Tag gewinnen. Schauen Sie am besten also jeden Tag vorbei, welche Filme sich noch hinter den Türchen verstecken.
Wir drücken die Daumen!

PS: Das Beste kommt zum Schluss! Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich bis zum 24. Dezember am Gewinnspiel beteiligt haben, verlost das Schulportal ein Überraschungspaket mit fünf ausgewählten Filmen.



Lesen Sie hier die Teilnahmebedingungen.